Jusos Düsseldorf - Über uns | Aktuelles | Termine

Schulpolitik NRW: Politische Bildung mit Sozialwissenschaften fördern

Die Regierung des neuen CDU-Chefs plant die Abschaffung des Fachs Sozialwissenschaften in NRW. Es soll dem Fach Wirtschaft/Politik weichen.
Schwarz-Gelbs Prestigeobjekt ist undurchdacht und leichtsinnig. Anstatt politische Bildung zu stärken, möchte man essentielle Inhalte ebendieser an weiterführenden Schulen streichen. Diese Idee ist politisch motiviert, höchst fragwürdig und pädagogisch nicht zielführend.

Anstatt zu erarbeiten, wie man wirtschaftliche Kompetenzen besser in den Unterricht integrieren kann, setzt man Lehrende und Studierende unter Druck, indem das neue Fach nur mit einem besonderen Zertifikat unterrichtet werden darf. Damit stellt man das, was Lehrende und Studierende über Jahre gelernt und gelehrt haben, in Frage und zwingt sie dazu, neben der täglichen Arbeit auch noch an einer Umbildungsmaßnahme teilzunehmen.

Wir stellen uns explizit hinter die Forderungen der GEW. Armin lasset einfach!
https://www.gew-nrw.de/…/fach-sozialwissenschaften-soll

Junge Sozialisten in der SPD